Weiter zum Inhalt
Mann angelt im Meer beim Sonnenaufgang

Angeln in Ostjütland

Foto: Nicolai Perjesi

Von der jütischen Ostküste zu den Seen des Seenhochlandes und dem Fluss Gudenå – das Küstenland bietet Angelterrain für jeden Geschmack. Mit drei Fjorden, 266 Kilometer Küste, einem Inselmeer und einer großen Zahl an Wasserläufen warten gute Erlebnisse auf alle Typen von Freizeitanglern.

Wo möchten Sie gern angeln?

Fragen und Antworten zum Angeln

Er fisken på krogen for lille, så du ikke må tage den med hjem? Via denne fredningsberegner kan du undersøge, om fisken skal smides ud eller kan hjemtages.
Du kan også se kalendere for mindstemål på Fiskeristyrelsens hjemmeside.

Das Angelrecht für den Gudenå unterliegt den vielen Grundbesitzern entlang des Abschnitts. Um die Erlaubnis zum Angeln am Gudenå zu erhalten, muss, von wenigen Ausnahmen abgesehen, beim lokalen Angelverein eine Angelkarte gekauft werden.

Die Angelkarte für den Abschnitt zwischen Tørring und Aastedbro muss über den Sportanglerverein Horsens und Umgebung erworben werden, dem das Recht für fast den gesamten Abschnitt unterliegt. Sie haben die Möglichkeit, eine Tageskarte für ein Stück zwischen Uldum Kær und der Stelle, wo der Gudenå ein wenig südlich von Åle auf den Raskvej trifft, zu kaufen.

Weiter Richtung Norden, bei Gammelstrup, verfügt der Verein auch über ein kürzeres Stück in ungewöhnlich bezaubernder Natur.

Weiter Richtung Norden, am Mossø, hat der Angelverein Silkeborg das Angelrecht für das westliche Ufer des Sees. Wenn Sie auf dem Kanulagerplatz bei Klostermølle übernachten, dann können Sie auf dem Gelände des Platzes im Bach angeln, indem Sie die Angelgenehmigung von der Aufsichtsperson kaufen.

Die dänischen Put & Take-Seen sind Forellenseen. Sie werden in erster Linie Regenbogenforellen fangen können, aber gewöhnlich kommen auch Bachforelle und Goldforelle vor. In manchen Seen können Sie auch Hecht und Aal fangen.

Die meisten Angelseen sind mit einem lokalen Angelverein verknüpft, der das Angelrecht besitzt. Manche Angelvereine fordern eine Mitgliedschaft, während andere Angelkarten verkaufen, die den vorübergehenden Zugang zum Angeln erlauben. Im Gegenzug pflegt der Angelverein die Gewässer und hält sie instand.

Die Seen von Vestbirk: Sportanglerverein Brædstrup und Umgebung (die Angelkarte ist bei Vestbirk Camping erhältlich).

Mossø: Hauptsächlich Silkeborg Angelverein (die Angelkarte ist über deren Website erhältlich).

Bygholm See: Bygholm Lystfisker- og Baadejerforening (Verein der Freizeitangler- und Bootseigentümer; die Angelkarte ist bei Bygholm See Camping erhältlich).

 

Der nationale Angelschein wird von der Fischereiverwaltung ausgegeben. Auf ihrer Website können Sie den Angelschein kaufen, der Zugang zum Angeln im ganzen Land gewährt. Sie können einen Angelschein für einen Tag, eine Woche oder ein ganzes Jahr kaufen.

In Verbindung mit vielen Put & Takes gibt es einen Laden, in dem häufig Ausrüstung verkauft wird. Das ist bei Fyelmose Put & Take im Laden Fyelshop der Fall. In Horsens befindet sich das große Outdoor-Geschäft, das über eine große Abteilung mit Angelausrüstung verfügt. Darunter auch Startpakete für das Put & Take-Angeln. Wenn Sie keine Möglichkeit haben, nach Horsens zu kommen, können Sie auch den großen Webshop besuchen.

Auf der digitalen Karte von Fishingindenmark sehen Sie, ob ein Angelverein das Angelrecht für einen bestimmten See innehat. Wenn das der Fall ist, dann müssen Sie eine Angelkarte haben, um dort zu angeln. Wenn der See auf der Karte nicht markiert ist, ist davon auszugehen, dass in dem See nicht geangelt werden darf. In einer Reihe staatlicher Wälder ist das Angeln erlaubt. Im Bereich des Küstenlandes gilt dieses für den Elverdam See im Wald von Bjerre. Achten Sie aber darauf, dass auf staatlichem Gebiet nie aus einem Boot heraus geangelt werden darf. An manchen Seen ist es erlaubt, auf einem abgegrenzten Abschnitt des Seeufers zu angeln. Im Küstenland gilt das für Mossø und Ring See. 

Ebenso wie beim Molenangeln können Sie von einem Hafenkai aus Ihre Leine im tiefen Wasser auswerfen, ohne dabei eine Wathose tragen zu müssen.

Im Allgemeinen benötigen Sie nicht viel, um im Meer zu angeln – daher kann jeder mitmachen. Eine Angelrute, ein Vorfach und ein Köder sind alles, was Sie brauchen.
Aus den schmalen Binnenhäfen in Horsens finden die Fische nur schwer wieder heraus, wenn Sie erst einmal hineingeschwommen sind. Daher haben Sie hier beste Chancen auf einen guten Fang. 

Auf einer Insel sind Sie relativ unabhängig von Wind und Wetter. Denn wenn sich der Wind dreht, kann man die Fangstelle an der Küste wechseln. Inseln in Fjorden verengen oftmals die Fahrrinnen, daher gibt es in einem bestimmten Bereich ein besonders hohes Fischvorkommen.

Put & Take ist eine unterhaltsame Art des Angelns mit guten Chancen auf einen Fang. Es gibt reichlich Fische in den Seen, und zugleich sind sie leicht zugänglich, sodass Sie zwischen mehreren unterschiedlichen Stellen wählen können. Die Put & Take-Seen verfügen über gute Einrichtungen, wie zum Beispiel Läden mit der Möglichkeit, Ausrüstung zu kaufen oder zu mieten, Parkplätze am See sowie Reinigungsräume, damit sie den Fisch vorbereiten und mit nach Hause nehmen können. Gleichzeitig ist Put & Take eine geselligere Form des Angelns mit guten Gelegenheiten, eine Pause einzulegen, an den aufgestellten Tischen/Bänken Mittag zu machen und mit Fremden ins Gespräch zu kommen.

Für Familien ist Put & Take die angesagte Methode, sich erstmals mit dem Angeln zu beschäftigen, die Technik zu verfeinern oder einfach ein unterhaltsames und anderes Naturerlebnis zu erfahren. Und wenn die Kinder ungeduldig werden, findet sich an den Seen häufig ein Spielplatz.

Molen sind einzigartige Angelstellen, da Sie hier gute Fangchancen haben. Die großen Steine ziehen nämlich kleine Fische an, die wiederum größere Raubfische anlocken.
Ebenso haben Sie an einer Mole Zugang zu tieferen Gewässern, ohne sich dafür die Wathose anziehen zu müssen. 

Har du styr på, hvornår du kan fange de forskellige fisk? I denne kalender kan du danne dig et overblik over, hvornår du har optimale vilkår for fangst af de forskellige fiskearter. 

Du kan også se kalendere for mindstemål på Fiskeristyrelsens hjemmeside.

Nein. Es ist leider nicht erlaubt, aus dem Kanu heraus zu angeln. Das Angeln muss vom Land aus erfolgen.

Entlang des Gudenå finden sich zahlreiche Campingplätze und Kanulagerplätze. Von deren Boden ist es häufig erlaubt, in Verbindung mit einer Übernachtung zu angeln. Wir geben einen Überblick:

Tørring Camping: In Verbindung mit einer Übernachtung darf vom Boden des Campingplatzes aus geangelt werden.

Åle Zeltplatz: Angeln ist unzulässig.

Camp Åstedbro: Angeln ist unzulässig.

Gudenå Camping & Kanuverleih: In Verbindung mit einer Übernachtung darf vom Boden des Campingplatzes aus geangelt werden.

Vestbirk Camping: Für die drei Seen von Vestbirk, die einen Teil des Gudenå bilden, kann eine Angelkarte gekauft werden.

Voervadsbro Zeltplatz: In Verbindung mit einer Übernachtung darf vom Grundstück aus geangelt werden.

Klostermølle Zeltplatz: Bei der Aufsichtsperson kann eine Angelkarte gekauft werden.

 

Nein. An den dänischen Küsten darf jeder angeln. Wenn Sie in Dänemark angeln, müssen Sie stets den nationalen Angelschein haben, aber Sie brauchen nicht beim örtlichen Angelverein eine Angelkarte kaufen.

Manche Put & Take-Seen bieten die Möglichkeit an, Ausrüstung zu mieten, sodass Sie das Angeln probieren können, ohne dabei arm zu werden. Im Fyelshop bei Fyelmose Put & Take können Sie eine Rute mieten und Köder kaufen.

Angelschein und Angelkarte

Zum Angeln in Dänemark müssen Sie einen Angelschein und häufig auch eine Angelkarte haben. Aber was ist eigentlich der Unterschied?

Der Angelschein ist obligatorisch und erteilt Zugang zum Angeln in ganz Dänemark. Sie können den nationalen Angelschein, der Zugang zum Angeln für einen Tag, eine Woche oder ein ganzes Jahr erteilt, auf der Website der Fischereibehörde kaufen (Fiskeristyrelsen). Der Angelschein ist vorgeschrieben, egal, ob Sie im Meer, an der Küste oder an einem Wasserlauf angeln. Und auch unabhängig davon, ob Sie Krebse oder Schalentiere angeln oder fangen. Alle im Alter von 18 bis 65 müssen einen Angelschein haben.

Darüber hinaus gibt es lokale Angelvereine, die jeweils Angelgewässer in Dänemark ausweisen. Häufig müssen Sie beim lokalen Angelverein eine Angelkarte kaufen, die Zugang zum Angeln in einem bestimmten Bereich erteilt. Im Gegenzug pflegt der Angelverein die Gewässer und hält sie instand.

Auf fiskerikort.dk finden Sie Informationen zu Angelgewässern und dort können Sie auch Angelkarten kaufen.

Wo sollen wir heute Nacht schlafen?

#kystlandet: