Weiter zum Inhalt
Kanufahrt auf dem Gudenå

Tørring – Abenteuer an der Haustür des Gudenå

Foto: Gert Skærlund

Umgeben vom größten Sumpfgebiet Dänemarks liegt Tørring, das wohl am bekanntesten dafür ist, der natürliche Ausgangspunkt für eine Kanutour auf dem Gudenå zu sein. Der Ort und die Gegend sind aber auch von einer interessanten und einzigartigen Natur umgeben, die sich für viel mehr als nur

Hier beginnt die Kanutour

Die Quelle des Gudenå ist im Tinnet Krat. 10 Kilometer von dort, in östlicher Richtung, wird der Gudenå ausreichend breit und wasserhaltig, dass man darauf mit dem Kanu fahren kann. Mitten in Tørring finden Sie die Stelle, an der die Kanutour beginnt. Hier befindet sch der große Kanuverleih des Ortes – und genau gegenüber finden Sie Tørring Camping, bei dem der Gudenå durch den Platz verläuft. Zusammen bilden Sie das Zentrum für den Tourismus rund um den Gudenå – und gleich in der Nähe gibt es reichhaltige Möglichkeiten, sich in den Läden des Ortes mit Proviant einzudecken und in einem der örtlichen Lokale eine gute Mahlzeit einzunehmen.

Der trockene Fleck im Feuchtgebiet

Das Wort Tørring bedeutet „der trockene Bereich“. Der Name des Ortes bezieht sich auf das große zusammenhängende Feuchtgebiet gen Osten, Uldum Kær, das vom Gudenå durchströmt wird. Das Feuchtgebiet erschwerte in den alten Tagen das Fortkommen in der Gegend und schränkte die Möglichkeiten der Ernte für die lokalen Bauern ein. Heute ist die Gegend anders zugänglich und Gäste haben ausgezeichnete Möglichkeiten, die einzigartige Natur in Dänemarks größtem Sumpfgebiet zu erforschen. Der bezaubernde Wanderweg „Gudenåstien“ führt die ganze Strecke von der Quelle bis zum Uldum Kær, und Sie können den Schildern aus dem Ort in Richtung Sumpfgebiet folgen.

In Uldum Kær gibt es Shelters, Vogelbeobachtungstürme, eine reichhaltige und andersartige Tierwelt und viele Pfade, die das Fortbewegen in der Gegend erleichtern.

Erfahren Sie mehr zum Uldum Kær

Im Nachbarort Uldum, gleich auf der anderen Seite des Sumpfgebietes, steht die tolle alte Mühle von Uldum. Die Mühle ist heute als Museum eingerichtet, und es werden sogar noch Mehl und andere Produkte hoher Qualität produziert, die man im Mühlenladen kaufen kann. Im Museum können Sie sich zur Geschichte des Sumpfgebietes informieren, gut erhaltene archäologische Funde aus dem Moor sehen – und Sie können die Produktion verfolgen, wenn die Mühle wie in alten Tagen mahlt.

Erforschen Sie die große Wasserscheide

Folgen Sie dem Gudenåstien gen Westen durch geschützte Natur nach Tinnet Krat (10 km), wo sowohl Gudenå als auch Skjernå ihre Quellen haben.

Übernachtungsmöglichkeiten bei Tørring

Liste
Karte
Tørring Camping
Foto: Tørring Camping

Tørring Camping

Tørring Camping liegt im Herzen von Jütland, mitten im Ort, aber gleichzeitig auch mitten in wunderschöner Natur, wo der Fluss Gudenå direkt am Platz ...

Weiterlesen
Karensdal B&B
Foto: Karensdal

Karensdal B&B

Wenn Sie nach einer guten, gemütlichen und gut ausgestatteten Übernachtungsmöglichkeit in Uldum suchen, ist Karensdal die richtige Adresse für Sie. Hier können Sie in einer eigenen Wohnung auf dem Pri...

Weiterlesen
Blåbærgårdens Wohnmobilstellplatz
Foto: Blåbærgården

Blåbærgårdens Wohnmobilstellplatz

Genießen Sie eine Nacht in der Natur im Blåbærgårdens Camper Stellplads.

Weiterlesen
Uldum Kær Shelter
Foto: Destination Kystlandet

Uldum Kær Shelter

In Uldum Kær am Parkplatz bei Kærvejen gibt es einen primitiven Platz zum Übernachten mit Shelter, behindertengerechten sanitären Anlagen, überdachten Tischen und Bänken, einem Vogelbeobachtungsturm u...

Weiterlesen
Koutrupgård Shelter
Foto: @Norbachc

Koutrupgård Shelter

Koutrupgård Zeltplatz ist unmittelbar südlich von Koutrupgård am Waldrand von Koutrup Skov gelegen. Der Zeltplatz ist mit Feuerstelle und Shelter eingerichtet und kann von Wanderern, Radfahrern und Re...

Weiterlesen

6 Empfehlungen zwischen Tür und Angel

#kystlandet: