Kartoffeln aus Hjarnø

Frisch ausgegrabene Kartoffeln aus Hjarnø sind etwas ganz Besonderes. Wenn Sie die kleine Insel im Horsens Fjord besuchen, sollten Sie es sich gönnen, eine Tüte für das Abendessen mit nach Hause zu nehmen. Hjarnø Kartoffeln sind ein lokales, authentisches Produkt von hoher Qualität.

Essbares Gold im fruchtbaren Boden

Es gibt nichts Besseres, als frische, neue Kartoffeln im Sommer. Auf Hjarnø gibt es gute Bedingungen für die Kartoffelproduktion und der milde Boden, der vom Meer erwärmt wird, sorgt dafür, dass die Kartoffeln früher in den Boden gepflanzt werden können als auf dem Festland. In der Nähe des Meeres an den südlichen Küsten wachsen die unterirdischen Knollen sich in dem fruchtbaren Boden gesund und voller Geschmack.

Frisch gegraben – mit Meersalz und einem Zweig Liebstöckel gekocht – sind die neuen Kartoffeln seit Generationen ein beliebtes Essen. Wenn Sie Hjarnø Kartoffeln kaufen, ist Ihnen ein Produkt von guter Qualität garantiert, das mit Traditionen und gutem Handwerk angebaut wird.

 

Können auch auf dem Festland gekauft werden

Diese Glückskartoffeln von den Gebr. Jensen werden an allen Tagen der Saison – auch sonntags – zum Festland zu den lokalen Lebensmittelhändlern und Verbraucherverbänden sowie zu mehreren Handelsplätzen, sowohl auf der Halbinsel Juelsminde als auch in Horsens gefahren.

Würden Sie gern wissen, welchen Händler es in Ihrer Nähe gibt, können Sie sich gerne an Herrn Jens Jørren, unter der Nr. +45 75683210 oder +45 27730003 wenden. 

 

Besuchen Sie Hjarnø

Die kleine Insel Hjarnø liegt in der Einfahrt zum Horsens Fjord, nur fünf Minuten mit der Fähre von der Hafenstadt Snaptun entfernt. Hjarnø bietet wunderschöne Natur und eine einzigartige Inselatmosphäre, obwohl die Insel sehr nah am Festland liegt. Die Kartoffelsaison beginnt normalerweise im Mai und dauert einige Monate, und in diesem Zeitraum herrscht auf der Insel Hjarnø ein reges Leben, wo Touristen die besondere, friedliche Atmosphäre erleben, die die Insel auszeichnet.

Und wenn Sie sowieso die Insel besuchen, warum nicht den Besuch auf der Insel ein wenig damit aufpeppen, ein köstliches, lokales Souvenir mit nach Hause zu nehmen?